lebh gist logo header lebh gist headerbild



Medikamentöse Therapien bei GIST

 

Therapieprinzipien

 

  • Für die Therapie operabler GIST stellt die Operation – mit dem Ziel der Tumorfreiheit – nach wie vor den „Gold-Standard" dar.
  • Bei lokal fortgeschrittenen oder metastasierten GIST stellt die Behandlung mit Imatinib in einer Dosierung von 400mg/Tag die Therapie der ersten Wahl (Firstline) dar. Der Einsatz von neoadjuvanten und adjuvanten systemischen Therapien mit Imatinib ist derzeit noch Gegenstand von klinischen Prüfungen.
  • Im Falle einer Progression wird zwischen lokalem und systemischem Progress unterschieden. Eine Dosiserhöhung auf 800mg Imatinib/Tag ist in beiden Fällen – laut bisheriger Studienlage – indiziert. Davon profitieren laut Studien etwa 1/3 der Patienten.
  • Sunitinib ist – laut Studienbasis – die Therapie der Wahl bei einer Progression unter 800mg Imatinib oder bei Imatinib-Unverträglichkeit.

 .

Fortschreiten der Erkrankung (Progression): Einfacher Behandlungsablauf im Überblick

Im Gespräch

Login

German English French Italian Portuguese Russian Spanish Turkish