lebh nier logo header lebh nier headerbild

NIERENKREBS

leistenbild-nier

Marita Prößl

1. Mitglied des Lebenshauses Nierenkrebs,
Mutmacherin und Unterstützerin am 12. Mai 2012 verstorben…

 

Berlin/Schwabhausen, 12. Mai 2012: 

Wir haben die unbeschreiblichIMG 7771 464 244 traurige und schmerzliche Nachricht erhalten, dass unser äußerst engagiertes und allererstes Mitglied im Bereich Nierenkrebs - Marita Prößl - am Nachmittag des 12. Mai 2012 verstorben ist.

Die Bereichsleiterin Nierenkrebs - Berit Eberhardt - hatte am Abend vorher lange mit ihr telefoniert: „Man hatte den Grund für ihr Fieber und ihren starken Husten endlich gefunden - es war eine Pilzinfektion. Ich sprach ihr Mut zu und sagte zu ihr: 'Marita, jetzt haben wir so lange auf die korrekte Diagnose gewartet und jetzt kennen wir den Feind - die 2-3 Wochen, die diese Pilzbehandlung dauert... das schaffst du jetzt auch noch' ... sie hat gelacht und sagte: 'Ja, da haste Recht ... ' so Berit Eberhardt.

Ihre Nichten und ihr Mann waren mittags noch bei ihr und sie machten Pläne für die nächste Zeit - sie hatte wie immer noch viel vor.

Mit Marita Prößl verlieren wir einen unglaublichen Menschen, der nicht nur als engagiertes Mitglied und stellvertretende Leiterin der regionalen Gruppe München hinter der Lebenshaus-Gemeinschaft stand, sondern der Das Lebenshaus täglich für die Betroffenen mit Visionskraft, Gedanken, Taten und Worten wirklich gelebt hat.

Schon lange vor ihrer Krebsdiagnose hat sie in ihrer Gemeinde vieles bewegt und initiiert, was heute noch festen Bestand hat (z.B. Ferienprogramme für Kinder). Nach Ihrer Nierenkrebs-Diagnose wuchs sie aber geradezu über sich hinaus. Ihr Engagement für andere Patienten war beispiellos und einzigartig. Egal wie schlecht ihr ging - sie hat anderen immer Hoffnung und Mut gemacht. "Während der Erkrankung meines Freundes, war auch sie für mich eine Mutmacherin", so Berit Eberhardt. "Auch nach seinem Tod kümmerte sie sich weiter um mich und sprach mir Trost zu - sie hat mich mütterlich unter ihre Fittiche genommen und ich bin ihr unendlich dankbar für alles, was sie mir gegeben hat - sie ist zu einer meiner besten Freundinnen geworden. Ihr Tod reißt eine weitere unendlich große Lücke in mein Herz."

"Jeder von uns sollte sich von ihrem Mut und ihrem Optimismus leiten lassen - sie ist jetzt ein Schutzengel für uns alle und in unserem Herzen! Jetzt heißt es für uns, ihr Andenken hochzuhalten und das Leuchtfeuer zu übertragen und weiter brennen zu lassen", so Frau Kollenbroich - selbst Nierenkrebs-Patientin, Vorstandsmitglied im Bereich Nierenkrebs und Leiterin der regionalen Patientengruppe Gruppe Rheinland.

Vorstand, Vereinssprecher, Mitarbeiter, Patientenkontakte, medizinische Experten und alle Bewohner des Lebenshauses trauern sehr um Marita Prößl. 

Einen Nachruf in der Lokalzeitung finden Sie hier:
Nachruf MaritaProessl 2012-05

 

Einen Herzenswunsch von Marita hat Berit Eberhardt bei der Beisetzung erfüllt und eine Trauerrede gehalten. Die Beisetzung fand am 09.06.2012 in der St. Michaels Kirche in Schwabhausen statt.

Martias Wunsch war es ebenfalls, von Kranz- und Blumenspenden abzusehen und stattdessen die Arbeit des Lebenshauses durch Spenden zu unterstützen. Wir möchten uns bei allen Kondolenzspendern bedanken. Auch 1 Jahr nach ihrem Tod hat Marita Prößls Engagement für unsere Verein immer noch seine Wirkung, denn hin und wieder gibt es immer noch Spenden zu ihrem Gedenken. 

Im Gespräch

Login

German English French Italian Portuguese Russian Spanish Turkish