lebh nier logo header lebh nier headerbild

NIERENKREBS

leistenbild-nier

Schonung Restniere

Nach der Operation der Niere kann sich die Nierenfunktion im Idealfall verbessern; die ursprüngliche Nierenfunktion wir aber in keinem Fall mehr erreicht. 
Um die Nierenfunktion zu erhalten, sollten Risikofaktoren vermeiden und / oder kontrolliert werden:

Empfohlen:

  • In Abhängigkeit mit der Nierenfunktion sollte eine regelmäßige Kontrolle des beim Nephrologen erfolgen.
  • Regelmäßige Kontrolle des Blutdrucks und Dokumentation in einem Tagebuch
  • Ausreichende Flüssigkeitszufuhr (je nach Tätigkeit und Außentemperatur). Am Besten geeignet ist natriumarmes Mineralwasser (mit weniger als 100 mg Natrium pro Liter). Die Trinkmenge ist ausreichend, wenn der Urin klar und hell ist und außerdem keinen intensiven Geruch hat. Faustregel: Soviel trinken, wie man Durst hat und 0,5 l zusätzlich
  • Salzaufnahme auf weniger als 6g pro Tag reduzieren
  • Salz- bzw. Natriumarme, allgemein gesunde pflanzenreiche Ernährung mit Gemüse, Obst und Vollkornprodukten, aber wenig Fleisch
  • Ausreichend Bewegung und eine auf den Gesundheitszustand abgestimmte sportliche Tätigkeit. So wird der Körperstoffwechsel aktiv und gesund gehalten. Möglichst pro Woche zumindest drei Stunden körperlich anstrengende Beschäftigung.

Vorsicht bei:

  • Nahrungsmitteln mit viel Cholesterin und gesättigten Fettsäuren – diese sind vor allem in vielen tierischen Produkten enthalten.
  • Extrem eiweißarmer oder exzessiv eiweißreicher Kost
  • Salzigen Speisen (wie z.B. Eingelegtes oder Gepökeltes)
  • Kochsalz (möglichst nicht zusätzlich salzen und stattdessen die Speisen mit frischen Kräutern und Gewürzen versehen
  • Fertigprodukten (sie enthalten u.a. viel Kochsalz)
  • einigen Medikamenten (z.B. einige Schmerzmittel)
  • Nikotin und Alkohol

Im Gespräch

Login

German English French Italian Portuguese Russian Spanish Turkish